Ein Backlink ist ein eingehender Link auf Deine Webseite von einer anderen Webseite. Bevor die ganze Sache mit den Suchmaschinen aufkam, wurden Backlinks benutzt, um im Web zu navigieren. Heute sind Backlinks für Google ein Signal, um zu erkennen, wie gut und wie wichtig eine Webseite ist. Aber Achtung: viele Backlinks bedeuten nicht gleich ein gutes Ranking. Früher konnte man Backlinks kaufen, es gab tausende Agenturen, die sich darauf spezialisiert hatten. Heute geht bei externen Links auf die eigene Seite um Qualität statt Quantität. In diesem Blogbeitrag erkläre ich Dir, wie Du Backlinks für Deinen Unternehmensblog nutzen kannst und wie Du damit für ein besseres Google Ranking sorgst.

Wie wertvoll sind Backlinks?

Wie gut Dein Unternehmensblog von Google gerankt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Backlinks sind aber ein wichtiges Indiz für die Qualität Deiner Webseite. Aber eines gleich vorweg: Wenn Du jetzt anfängst, nur noch externe Links aufzubauen und Deinen Content und vor allem Deinen potentiellen Kunden (also den Leser Deines Blogs) zu vernachlässigen, wirst Du damit keinen Erfolg haben. Backlinks müssen in die gesamte Strategie Deines Blogs eingearbeitet werden. Richtig, nicht nur in die SEO-Strategie! Hierbei geht es für Dich als Business Blogger um viel mehr: es geht um Kommunikation mit Dienstleistern und Deinen Kunden.

Lesetipp: Warum nützliche Inhalte der Mittelpunkt Deiner Kommunikation sein müssen

Ein Rückblick auf die Geschichte der externen Links

Als ich im Jahr 2011 zu ersten Mal eine Online Marketing Agentur betreten habe (damals noch als Freelancer-Werkstudent), sah die SEO-Welt noch anders aus: Keywords immer am Anfang, Textlänge 300 Wörter, Keyword-Dichte 3%. Neben dem Schreiben von SEO-Texten und dem Consulting gehörte zu meinen Aufgaben auch der Aufbau von Backlinks für Kunden. Und wie habe ich das gemacht? Achtung, jetzt wird es lustig:

Ich habe verschiedene Profile in Foren angelegt. Dann habe ich passende Beiträge gesucht, bei denen sich ein Backlink für einen Kunden gelohnt hat. Nach etwa acht bis zehn Kommentaren habe ich dann einen Backlink gesetzt. Geil, oder? Das hat damals echt funktioniert.

Ebenfalls sehr beliebt waren auch sogenannte Artikelverzeichnisse und Linkfarmen. Beides im Prinzip eine Anhäufung von Links zu Webseiten.

Und dann kam der 24.04.2012, ein schwarzer Tag für so viele SEOs. Das Penguin-Update von Google wurde über Nacht ausgerollt. Und was passierte? Es wurden unzählige Webseiten, die zu viele, schlechte und bezahlte Backlinks aufgebaut hatten, wurden abgestraft. Und in der Agentur war Hochbetrieb. Was konnte man tun? Man schrieb die Leute an, bat um Löschung der Backlinks und drohte damit, die Domain abstrafen zu lassen. Wenn das alles nichts geholfen hat, konnte man mit den Google Disavow Tool externe Links entwerten lassen.

Das Ende vom Lied waren SEOs, die bis tief in die Nacht Backlink-Analysen erstellten und diese dann mit dem Tool entwertet haben. Agenturen, die sich darauf spezialisiert waren, Backlinks zu verkaufen, mussten sich neu orientieren. Ende der Geschichte.

Backlinks in der Unternehmenskommunikation

Lass’ uns jetzt mal über den Aufbau externer Links für Deinen Unternehmensblog sprechen. Die ganze Sache läuft anders als bei “normalen Bloggern”. Du solltest Dir genau überlegen, wie Du Backlinks aufbauen möchtest und wie Du sie in die gesamte Unternehmenskommunikation einbinden kannst.

Schritt 1: Wer ist der passende Partner für externe Links?

Als Business Blogger solltest Du Dir überlegen, wer einen Link auf Deine Webseite setzen sollte: Dienstleister, Lieferanten, Influencer? Prüfe genau, ob die Webseiten als Linkgeber geeignet sind. Das machst Du am besten, indem Du prüfst, ob die anderen Webseiten themenrelevant sind und ob sie von Google als hochwertig eingestuft werden.

Schritt 2: follow oder nofollow?

Welches Link-Attribut der Linkgeber setzt, kannst Du nur insofern beeinflussen, als dass Du ihn bittest, ein bestimmtes Attribut zu setzen. Grundsätzlich darf ein externer Link nur dann mit follow ausgezeichnet werden, wenn er “redaktioneller Natur” Natur ist.

Lesetipp: Was bedeutet NoFollow?

Schritt 3: In welchem Kontext soll der Link stehen?

Als Unternehmensblogger ist es wichtig, dass Du nur Backlinks bekommst, die für Deinen Kunden auch nützlich sind. Es bringt Dir also nichts, wenn Du als Virtuelle Assistentin einen Backlink von einem Möbelhaus bekommst.

Backlinks und ihr Anchor Text

Wenn Du jetzt weißt, wer auf Deinen Unternehmensblog verlinken soll, Du die Backlinks kostenlos bekommst und geklärt hast, welches Attribut verwendet wird, muss noch die Frage nach dem Anchor Text geklärt werden.

Einfach gesagt ein ein Anchor Text der Linktext, der dann meistens auch irgendwie farblich hervorgehoben wird. Neben dem Usability-Aspekt, hat der Linktext (oder auch “Verweistext”) auch eine wichtige Bedeutung für Google und damit für Dein Webseite-Ranking.

Mehr zum Thema Linktexte gibt es auf dem Blog von SEO Trainee.

Externe Links & SEO

Jetzt kommen wir zum wichtigsten Teil der externen Links: ihre Bedeutung für SEO und das Ranking Deines Unternehmensblogs. Wie schon erwähnt, gibt es viele Ranking-Kriterien für Google, die Anzahl der Backlinks spielt schon eine große Rolle. Einfach gesagt:

Wenn eine Webseite eine andere Webseite verlinkt, ist das für Google wie eine Empfehlung.

Viele Backlinks bedeuten nicht gleich, dass man ein gutes Ranking erzielt. Weniger ist mehr!

Google ist im Stande Spam-Links zu identifizieren und wertet eine Webseite ab. Im schlimmsten Fall fliegt man ganz aus dem Index und dann wird es problematisch. Eine Google-Penalty (eine Strafe) wieder loszuwerden erfordert Zeit und Geld. Beides wirkt sich am Ende auf Deinen Gewinn aus.

Cross-Links als Alternative

Eine schöne Alternative sind die Cross-Links. Hierbei verlinken sich zwei oder mehr Webseiten gegenseitig. Damit unterstützt man sich gegenseitig und das sorgt für ein besseres Ranking. So könnten zum Beispiel zwei Virtuelle Assistenten sich gegenseitig in einem Blogbeitrag verlinken.

Quellen:
https://de.ryte.com/wiki/Backlink -> Abruf: 30.10.2019
https://de.ryte.com/wiki/Anchor_Text -> Abruf: 30.10.2019
https://moz.com/blog/category/link-building#Section1A -> Abruf:30.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.