Kategorien
Blog

Blog Strategie: So bloggst Du rentabel für Dein Unternehmen

Da ist er nun, Dein Unternehmensblog. Du bist mächtig stolz, zu Recht 🎉 Und jetzt legst Du endlich los. Du schreibst Texte, postest auf Social Media und dann? Nix passiert? Könnte es vielleicht sein, dass Du keine Blog Strategie für Deinen Unternehmensblog hast? 🤨 Dachte ich mir. Warum Du unbedingt eine Blogstrategie brauchst, erkläre ich Dir in diesem Artikel.

Einen Unternehmensblog zu starten ist eine super Idee 🚀 Doch ich sehe es sehr häufig (auch bei meinen Kunden), dass eine Blog Strategie fehlt. Die meisten hören dann ganz auf zu bloggen oder sind frustriert, weil irgendwie so gar nix passiert.

Ich zeige Dir jetzt, wie Du von Deiner Zielgruppe im Netz gefunden wirst und Dich so als Experte in Deiner Branche etablierst. Immerhin möchtest Du Deine Blogleser in neue Kunden für Dich oder Dein Unternehmen verwandeln, oder? 🤨

Keine Zeit zum Lesen? Dann hör’ Dir den Blogbeitrag einfach an 🎧 (bitte auf “Inhalt laden” klicken)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Julia · Blog Strategie

Schritt #1: Wer ist eigentlich diese ominöse Zielgruppe? 🤔

Wenn Du mal “Blog Strategie erstellen” googelst, dann wirst Du ziemlich schnell auf den Begriff “Zielgruppe” stoßen. Vermutlich muss ich Dir nicht erklären, dass Du wissen musst, wer Deine Wunschkunden sind, oder? Aber beim Schreiben vergisst man das schnell. Deshalb solltest Du Dir immer darüber bewusst sein, wer Deine Zielgruppe ist und welche Bedürfnisse sie hat.

Schritt #2: Was hat es eigentlich mit der Zielsetzung auf sich? 🏁

Du bloggst ja nich nur so zum Spaß, oder doch? Du möchtest mit der ganzen Schreiberei auch was erreichen, nämlich aus Deinen Lesern neue Kunden machen. Definiere also in Deiner Blog Strategie ganz genau, was Dein Ziel ist. Fokussiere Dich darauf und richtige auch Deine Texte darauf aus.

Schritt #3: Warum sollte ich meinen Blog in meine Marketingstrategie integrieren? 📝

Wenn Du als Freelancer arbeitest, kann es gut sein, dass Dein Blog zwar der Mittelpunkt Deiner Marketingstrategie ist, aber eben nicht das einzige Element. Arbeitest Du in einem Unternehmen, wirst Du Teil eines Marketingteams sein. Egal zu welcher Gruppe Du gehörst, die Blog Strategie darf nur ein Teil der gesamten Marketingstrategie sein. Der Blog muss zu allen anderen Elementen passen.

Schritt #4: Warum sollte ich meine Schwächen kennen? 😱

Damit Du weißt, woran Du arbeiten musst, solltest Du die Stärken und Schwächen Deines Blogs genau kennen. Nutze für Deine Blog Strategie die SWOT-Analyse und notiere Dir auch, worin Deine Chancen und Risiken bestehen. Beachte dabei auch Deine Wettbewerber. Sie können eine gute Benchmark für Deine weiteren Bloggeraktivitäten sein.

Du möchtest mit mir arbeiten? Dann fülle den Bewerbungsbogen aus 🌟 Ich melde mich bei Dir! (bitte auf “Inhalt laden” klicken)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Schritt #5: Warum muss ich denn unbedingt einzigartig sein? 🦄

Dein Blog und Deine Marke leben vom Wiedererkennungswert. Einzigartigkeit ist essenziell, wenn es ums Onlinebusiness geht. Achte darauf, dass Du immer konsistent bleibst, bei Farben, Schreibstil und Layouts. Notiere Dir hierzu in Deiner Blog Strategie was Dich so einzigartig macht. Kopiere nie (!) Deine Konkurrenz.

Schritt #6: Warum muss ich mir Kennzahlen notieren? 📊

Nur wer lernt, wird besser. Auch beim Bloggen musst Du analytisch denken, denn Deine Zahlen geben Dir Aufschluss darüber, welche Blogartikel gut funktionieren und bei welchen es noch Optimierungspotential gibt. Definiere für Deine Blog Strategie KPIs und erstelle ein Reporting.

Schritt #7: Warum muss mein Blog eine Struktur haben? 🖼

Anhand Deines Themengebietes und Deiner Keywords gibst Du Deinem Blog Struktur. Das hilft Deinen Lesern sich zurecht zu finden und hilft Dir, den Fokus nicht zu verlieren. Vermerke also in Deiner Blog Strategie, worüber Du schreiben willst und welche Kategorien dazu passen.

>>> LESETIPP: Warum Du niemals einen SEO-Text schreiben solltest

Schritt #8: Warum brauche ich einen Redaktionsplan? ✍🏻

Damit Du als Experte wahrgenommen wirst und Deine Zielgruppe Dich auch über Google finden kann, musst Du konsistent sein. Auch beim Veröffentlichen von Beiträgen. Schreibe regelmäßig und arbeite strukturiert Deinen Redaktionsplan ab. Trage in Deine Blog Strategie auch Deine Social Media Kanäle ein, um dort auch regelmäßig zu posten.

Schritt #9: Warum muss ich die Top 3 Blogs in meiner Nische kennen? 🏆

Du lernst am besten von den Besten! Orientiere Dich an den besten drei Blogs in Deiner Nische. Kopiere sie nicht! Aber schau’ Dir an, was dort veröffentlicht wird. Vergleiche das mit Deinem Blog und optimiere Deine Inhalte und auch Deine Blog Strategie regelmäßig. Das Netz verändert sich täglich, deshalb sollte auch Dein Blog agil bleiben.

Schritt #10: Was mache ich denn nun mit all meinen Lesern? 👩🏻‍💼

Wenn Deine Blog Strategie aufgeht und Deine Zielgruppe Deine Beiträge 1.) findet und 2.) liest , ist es definitiv an der Zeit für eine eMail Strategie. Denn das Ziel Deines Blogs ist es, aus Lesern Kunden zu machen Nutze dazu ein eMail Tool wie Active Campaign, GetResponse oder Ontraport. Überlege Dir, welchen Mehrwert Du bieten kannst, damit sich Deine Leser in Deine eMail-Liste eintragen.

Schritt #11: Wie mache ich Leads zu Kunden? 👑

Die Königsdisziplin Deiner Blog Strategie ist der Transfer vom Lead zum Kunden. Nutze hierfür Leadmagneten, biete Mehrwert auf Deinen Social Networks und networke wo es geht.

Du möchtest noch mehr Input zum Thema Bloggen für Unternehmen? Dann komm’ in meine Facebook-Gruppe und profitiere von einer unglaublichen Community 🚀

>>> Hier geht’s zur Facebook-Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.