Die 25 häufigsten Fragen zum Thema Content Marketing

Hast Du Dich schon mal gefragt, was Dir Content Marketing für Dein Business bringt? Bist Du Dir nicht sicher, ob Du Dir die Mühe machen solltest, überhaupt eine Content Marketing Strategie zu entwickeln? Ich  habe Dir 25 Fragen zusammengestellt, die Du Dir wahrscheinlich schon sehr oft gestellt hast. 

Ich fall’ mal mit der Tür ins Haus und sage: ja, Du solltest content Marketing betreiben. Mit Du meine ich: Du bist Unternehmerin, Du hast ein Business und Du willst mit Deiner Expertise neue Kunde gewinnen. Dann stellt sich für Dich diese Frage nicht, denn Deine Zielgruppe ist mit ziemlicher Sicherheit offen für Content Marketing. 

Was wäre, wenn ich Dir aus dem Stand heraus 99 Vorteile des Content Marketing aufzeigen und Dich davon überzeugen könnte, dass Du jeden einzelnen für Dich und Dein Business nutzen kannst? (Artikel dazu folgt)

Diese Marketingform ist nicht neu, aber vielleicht bist Du erst jetzt mit Deinem Business gestartet? Vielleicht hast Du vorher auf anderen Wegen Deine Kunden gewonnen und möchtest jetzt einen effizienteren Weg finden? Ganz egal, wo Du gerade in Deinem Business stehst: Du kannst mit Content Marketing jederzeit anfangen und wirst auch sicher damit Erfolg haben. Naja, wenn Du Dich an bestimmte Dinge hälst. 

2. Was ist Content Marketing.

Content Marketing ist – per Definition – ein strategischer Marketingansatz, der Deiner Zielgruppe wertvolle, relevante und konsistente Inhalte liefert. Und zwar genau dann, wenn sie es braucht. Deine Inhalte sind darauf ausgerichtet, eine klar definierte Zielgruppe anzuziehen, von Dir zu überzeugen und sie dann in Kunden zu verwandeln.

Content Marketing besteht aus mehreren Disziplinen im Online Marketing. Du solltest auf die Suchmaschinenoptimerung (SEO) achten, Du solltest auf den richtigen Social Media Kanälen präsent sein und Du solltest auf jeden Fall sehr gute Schreibskills haben. Aber keine Sorge, Du kannst auch alle diese Punkte gut erlernen oder outsourcen.

3. Funktioniert Content Marketing überhaupt?

Wie kannst Du feststellen, ob Dein Content Marketing “funktioniert”? Also ob es überhaupt rentabel ist? Nun ja, ganz allgemein kann man sagen: wenn Du mit Content Marketing angefangen hast und mehr Kunden als vorher gewinnst, dann funktioniert es. Wichtig ist aber, dass Du Deine Businessziele genau definiert hast und auch Deine Inhalte (also Deinen Content) genau auf diese Ziele ausrichtest. 

Damit Du prüfen kannst, ob dieser Marketingansatz für Dich rentable ist, kannst Du ein Reporting erstellen und KPIs definieren.

4. Wie funktioniert Marketing ohne Sales?

Deine Zielgruppe ist daran interessiert, dass Du ihr Dein Produkt oder Deine Dienstleistung verkaufst. Du verkaufst die Lösung für ihr ganz individuelles Problem. Diesen Satz solltest Du Dir aufschreiben und über Deinen Computer hängen. Denn genau so funktioniert Content Marketing!

Du produzierst Inhalte, die immer dann bei Deiner Zielgruppe auftauchen, wenn sie nach der Lösung für ihr Problem suchst. Du bist immer da, wenn der Schuh drückt. Du bist quasi überall.

Content Marketing gehört zum sog. Inbound-Marketing. Hierbei willst Du Deine Zielgruppe mit Deinen Inhalten inspirieren und zwar so sehr, dass sie Deine Inhalte teilen und so eine Art Mund-zu-Mun-Propaganda entsteht.

Anstatt Deine Dienstleistung oder Dein Produkt platt zu bewerben, enthalten Deine Inhalte
Elemente wie Authentizität, Gedankenführung, Erfahrung bei der Lösung von Problemen usw.

5. Warum sollte ich so viel kostenloses Wissen herausgeben?

Loyalität, Aufbau einer langfristigen Beziehung und Kundenbindung sind die drei Schlüsselkomponenten des Content Marketing. Deine Zielgruppe ist total übersättigt von all den Informationen, mit denen sie täglich konfrontiert wird. 

Du möchtest mit Deinen Wunschkunden arbeiten. Du möchtest, dass Du nur eine bestimmte Personengruppe anziehst. Deshalb musst Du Deine dazu bringen, Dich als Experte zu sehen. Sie müssen genau mit Dir arbeiten wollen. 

6. Wie kann Content Marketing Deine Zielgruppe über den gesamten Customer Lifecycle ansprechen?

Diese Frage ist eine Kernfrage beim Content Marketing und bei der Erstellung von Inhalten. Denn diese sollen die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme Deiner potentiellen Kunden an jedem Punkt des Customer Lifecycle berücksichtigen.

Damit verstärkst Du die positiven Gefühle für Dich als Marke und die  Wahrscheinlichkeit für Conversions wird deutlich erhöht. Somit steigt der Wert eines jeden Kunden.

7. Wie kann ich Content Marketing nutzen, um meinen Expertenstatus aufzubauen?

Stelle sicher, dass Du Dich und Deine Dienstleistung oder Dein Produkt “ins Gespräch bringst”. Das bedeutet: sei aktiv auf Social Media. Suche Dir die Netzwerke heraus, wo auch Deine Zielgruppe vertreten ist. 

Nun musst die optimale Schnittmenge zwischen Mehrwert und Sales finden. Das heißt: Du musst gerade so viel Wissen herausgeben, dass Du das Problem Deiner Zielgruppe ein kleines Bisschen löst, aber nur soviel, dass Du auch noch wertvoll für sie bist. 

8. Steigert Content Marketing meinen Umsatz?

Ein klares ja! Aber eben nur, wenn Du es richtig machst. Du kannst den ROI von Content Marketing genauso berechnen wie von anderen Marketingmaßnahmen. Und in fast allen Fällen ist es so, dass Content Marketing langfristig betrachtet die effizienteste Marketingmaßnahme ist. 

9. Wie misst man den Ertrag von Content Marketing?

Diese Frage bestimmt, welche Entscheidungen im Zusammenhang mit Content Marketing triffst, welche Prioritäten Du setzt und welchen Fragen Du Dich stellen musst. 

Um Deine Inhalte mit Deinem Umsatz in Verbindung zu bringen, musst Du all Deine Aktivitäten auf ein Ziel hin ausrichten: Du willst verkaufen! 

10. Was kostet Content Marketing?

Content Marketing kostet, was Du bereit bist zu investieren. Denn Du solltest nicht den Fehler machen und hier von Kosten sprechen. Betrachte Content Marketing bitte als Investition in Dein Business. Denn die Inhalte, die Du heute produzierst, bleiben Dir auch in vielen Jahren noch erhalten. Anders als bei Werbeanzeigen, deren Wert verpufft, sobald die Kampagne beendet ist. 

Natürlich hast Du auch laufende Kosten wie Tools, Hoster usw. Aber auch diese sollten ein Invest in Dein Business sein.

11. Was ist Dein Ziel? Warum machst Du das?

Dein Ziel ist es Geld mit Deinem Business zu verdienen. Und auf dem Weg zu diesem Ziel musst Du bestimmte Meilensteine erreichen. Hierzu gehört zB, dass Du Dich als Expertin in Deiner Nische etablierst. Oder dass Du Leads über Deine Homepage einsammelst. Natürlich brauchst Du auch den entsprechenden Traffic auf Deine Webseite. 

Ja, zeig' mir, wie ich endlich Kunden mit meinem Blog gewinne!
Sind wir ein "perfect match"? Lass' es uns heraufinden!
Bitte fülle das Bewerbungsformular aus. Ich werde mich dann umgehend bei Dir melden.
begrenzte Plätze

12. Warum funktioniert mein Content Marketing nicht?

Meistens ist es so, dass die Inhalte nicht auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet sind. Oder Du gibst zu viel Information heraus. Beim Erstellen von Inhalten für Deine Zielgruppe musst Du darauf achten, keinesfalls zu viel vom “wie” zu verraten. Zeige Deiner Zielgruppe, was sie erwartet, wenn sie ihr Problem mit Deiner Dienstleistung oder Deinem Produkt lösen. 

13. Was sollte ich beim Content Marketing keinesfalls tun?

Stelle niemals Dich in den Vordergrund. Deine Zielgruppe kauft nicht Dein Produkt oder Deine Dienstleistung. Sie kauft die Lösung ihres Problems. Und das bist nicht Du! 

14. Wo kann ich mich inspirieren lassen?

Höre Deiner Zielgruppe zu! Was sagt Deine Community? Welche Fragen werden am häufigsten gestellt? Wenn Du tiefer in die Probleme einsteigen willst, dann analysiere Deine Bestandskunden, erstelle einen Fragebogen. Du kannst Dich auch von der Konkurrenz inspirieren lassen. Aber sei kein Copycat!

15. Ist Dein Content Marketing einzigartig?

Du wist das Rad nicht neu erfinden. Das muss Dir klar sein. Du kannst aber bestehende Ansichten und Modelle durch Deine Brille beleuchten und zeigen, wie Du bestimmte Probleme lösen würdest. Du hast Deinen eigenen Ansatz, also zeige ihn auch. Du musst Deine Ideen kreativ präsentieren, denn das ist die perfekte Möglichkeit zu zeigen, wo Dein USP ist.

Originalität findet sich eher darin, wie Du Deine Ideen präsentierst. Es geht nicht immer darum, was Du zu sagen hast.

16. Warum muss ich interaktiven Content erstellen?

Menschen konsumieren Inhalte heute anders. Du kannst von Deiner Zielgruppe nicht erwarten, dass sie Deine Texte von Anfang bis Ende liest. User scannen Texte um sofort zu erkennen, ob sie einen Nutzen haben. 

Die Neurowissenschaft weist auf eine Lösung hin: Interaktive Inhalte wecken das Gehirn und führen zu einer besseren Einprägsamkeit von Inhalten. Das ist übrigens schon fast ein bisschen Storytelling.

17. Braucht mein Content Marketing auch Sprache?

Absolut ja! Gesprochene Inhalte sind “the next big thing”. Wir werden alle immer fauler und wollen Inhalte so bequem wie möglich konsumieren. Das liegt vor allem daran, dass wir immer weniger Zeit haben. Gib’ Deiner Zielgruppe die Möglichkeit, Deine Inhalte “nebenbei” zu konsumieren.

18. Du bist noch nicht von Content Marketing überzeugt?

Wie wäre es, wenn Du mit richtig guten Inhalten als Experte in Deiner Branche wahrgenommen wirst. Du bist die “go to person” zu Deinem Thema. Genau das kannst Du mit Content Marketing erreichen. 

19. Wofür kann ich Content Marketing noch nutzen?

Denk’ doch mal ein paar Jahre in die Zukunft: Dein Business ist gewachsen, Du brauchst langsam mehr Mitarbeiter. Wie wäre es, wenn Du Dein Content Marketing dafür nutzen könntest, um die besten Mitarbeiter für Dein Unternehmen zu finden?

20. Wie kann ich Inhalte "viral" machen?

Es gibt keine Zauberformel für virale Inhalte, auch wenn das oft versprochen wird. Es gibt aber ein paar Punkte, die durchaus dazu beitragen können, dass Deine Inhalte viral werden: 

1. eine einzigartige Story

2. eine originelle Denkweise

3. gezielt das Problem treffen

4. das richtige Format wählen

21. Wie kann ich meine Community einbeziehen?

Deine Inhalte müssen integrativ sein, denn Deine Community muss Lust haben, sich an einem Gespräch mit Dir zu beteiligen. Auch das ist Content Marketing. 

22. Der Unterschied Traffic und Audience

Diese Frage ist unheimlich wichtig für Dich und Dein Content Marketing. Denn sie zeigt an, wohin Deine Reise geht und ob Du das Prinzip für Dich richtig umsetzt. Traffic kannst Du auch mit Besuchern gleich setzen. Sie kommen, konsumieren und gehen wieder. Aber die Audience ist Deine Zielgruppe, die kommt, konsumiert und bleibt. Du konzentrierst Dich nur auf die Zielgruppe, denn Du willst Kunden, keine Besucher. 

Traffic = Personen, die Deinen Blog / Deine Webseite besuchen

Audience = Personen, die sich auf Deine Inhalte freuen und Dich abonnieren

Dein Ziel sollte es sein aus Deinem Traffic eine Audience zu machen.

23. Brauche ich eine Persona für mein Content Marketing?

Ja, auf jeden Fall. Denn musst wissen, für wen Du Deine Inhalte erstellst. 

24. Wie viel Zeit brauche ich für Content Marketing?

Diese Frage kann ich Dir nicht beantworten, denn es hängt von Deiner Nische, Deiner Zielgruppe und Deinen persönlichen Skills ab. Aber ich kann Dir versichern, dass sich der Erfolg von Content Marketing nicht von heute auf morgen einstellen wird. 

25. Warum will niemand meine Inhalte lesen?

Die Antwort auf die Frage ist so vielfältig wie Content Marketing selbst. Vielleicht machst Du ein SEO. Vielleicht schreibst Du nicht für Deine Zielgruppe. Vielleicht hat Deine Webseite eine schlechtes Design. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.